Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Klassenunterricht

Der Unterricht an unserer Schule folgt im Wesentlichen den Prinzipien des ganzheitlichen und handlungsorientierten Unterrichts. Die Inhalte berücksichtigen ganz besonders die Lebensbedeutsamkeit und sind somit für alle Schüler:innen zu erfassen. In der unmittelbaren Handlung und unter Einbeziehung aller Sinne können sich unsere Schüler:innen so selbständig wie möglich Themen erarbeiten und Zusammenhänge herstellen. Lösungen inhaltlicher Probleme werden mit ihnen gemeinsam erarbeitet.

 

Ausgehend von den Fähigkeiten, Fertigkeiten, Einstellungen und Gewohnheiten des Einzelnen wird, wie im Rahmenlehrplan beschrieben, gleichberechtigt Sach- und Methodenkompetenz sowie soziale und personale Kompetenz erworben. Durch das systematische Zusammenspiel dieser genannten Kompetenzbereiche im Unterricht kann Wissen aufgebaut werden und sich ein selbstbestimmtes, von Interesse und Motivation geleitetes Handeln entwickeln.

 

In Klassen mit bis zu acht Schüler:innen (eine Ausnahme bildet die sogenannte Doppelklasse in der Abschlussstufe, in der bis zu 17 Schüler:innen gemeinsam unterrichtet werden), die nach Jahrgängen zusammengefasst sind, erfolgt die Unterrichtsgestaltung projektorientiert und zumeist fächerübergreifend. So können in leistungsheterogenen Gruppen alle Schüler:innen an einem Thema arbeiten, wobei jede Schülerin und jeder Schüler nach ihrem bzw. seinem individuellen Förderplan differenziert unterrichtet wird.